dg-banner-bebra

dg-banner-wiss

 

 

Matthias Uhl

Matthias Uhl

Matthias Uhl, geboren 1970 in Nordhausen, studierte Geschichte, Politikwissenschaft und Osteuropäische Geschichte in Halle und Moskau. Nach seiner Promotion im Jahr 2000 war er von 2001 bis 2005 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Zeitgeschichte, seit Juli 2005 arbeitet er am Deutschen Historischen Institut Moskau. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Geschichte des Kalten Krieges und die sowjetische Militär- und Sicherheitspolitik.

Zu seinen Publikationen gehören u.a. »Krieg um Berlin?« und »Angeber haben mehr vom Leben«.

Im Verlag erschienen

Die Teilung Deutschlands Die Teilung Deutschlands
...zurück
Versailles und die Folgen
Hans-Christof Kraus

Versailles und die Folgen

 
Weltkrieg und Revolution
Sönke Neitzel

Weltkrieg und Revolution

 
Zwischen Spaltung und Gemeinsamkeit
Carsten Kretschmann

Zwischen Spaltung und Gemeinsamkeit